Online Versicherungsmakler - Next Generation Insurances - Münster
Jan Ruhoff | Inhaber

Hintergründe der Next Generation Insurances und Jan Ruhoff

Motivation, Chancen und Disziplin! – Ein grenzenloser Optimismus hat von mir Besitz ergriffen, welcher ohne meine Vergangenheit nicht entstanden wäre.

Lesen Sie meinen Karriere-Rückblick und stellen Sie sich die ehrliche Fragen, ob Sie Ihre finanziellen Pläne, Absicherungen und Vorsorge in die Obhut meines Unternehmens legen wollen. NextGI lebt ein hundertprozentiges Vertrauen von Makler zu Kunden und vom Kunden zum Makler und gewinnt dieses nur durch gnadenlose Ehrlichkeit! 

Mit 23 Jahren darf ich mich bereits Gründer der Next Generation Insurances nennen. Ohne jemanden nach seiner Meinung oder Erlaubnis fragen zu müssen, jage ich  Träumen, Visionen und Ideen nach, die meinen Kunden und Mitarbeitern das beste am Markt versprechen. Spätestens jetzt dürften Sie sich fragen, wie ein Unternehmer in der Finanzbranche, nicht einfach nur auf seinen Geldbeutel fixiert sein kann. Lesen Sie in meiner noch jungen, aber sehr ereignisreichen Vergangenheit und entscheiden Sie einfach selbst:

Langfassung zur NextGI

Sieht man mich heute im Gespräch mit meinen Kollegen, Mitschülern, Freunden und Familie, würde kein Fremder verstehen, dass ich vor 10 Jahren in ein riesiges schwarzes Loch gefallen bin, aus dem mir einige Charaktere heraus helfen mussten.

Ursachen meines tiefen Falls

Begonnen hat alles mit meinem jugendlichen Interesse an Hardware, Windows 98 und Netzwerkkonfiguration. Eine neue Welt der Technik, Programme und des Fortschritts tat sich auf, die einen besonderen Effekt auf uns Männer hat. Das meist verbreiteste Betriebssystem Windows 98  hatte mir schon früh die Welt der Programmierungen offenbart und den daraus resultierenden Zugang in zahlreicher noch nicht so gut geschützte Plattformen, weil Windoof einfach anfällig ist. Alles aber noch ein sehr kleines Hobby, welchem ich nur ab und zu, wenn Zeit war nachhing. Schließlich gab es spannendere Dinge zu tun. Meine Zwillingsschwester nerven, Volleyball spielzen, Trompetenunterricht, Schwimmen und mit Freunden Baumhäuser in Wäldern errichten.

Leider eröffnete nur ein paar Jahre später die Saturn Filiale im York-Center ihre Pforten, welche meine Leidenschaft für Film- und Gaming-Produkte öffnete. Vor allem die grafikfähigen Strategiespiele ab Eingliederung des Mehrspielermodus sogen mich unaufhaltsam in das Internet.

Trotz strengster Reglementierungen durch meine Eltern konnte meine Neugierde nach diesem Gamer Paradies nicht mehr rückgängig gemacht werden. Die vielen Zeitstrafen, Verbote und Hobby-Alternativen führten nur zu einem großen Zeitkonto, das ich einfach später am Tag abarbeitete. Es wurde mir ja schließlich die wertvolle Zeit an dem Zeitfresser unserer Generation gestohlen, welche ich doch dringend benötigte, um mich mit meinen Mitspielern im Netz messen zu können. Warum konnte das nur keiner nachvollziehen?

Unsichtbare Macht

Ein charakterlicher Leistungs- und Erfolgswahn, welchen ich durch die Bestätigung meiner Volleyballmannschaftskollegen erlernt habe, machte sich jetzt in einem neuen Medium breit. Spülmaschine ausräumen, Hausaufgaben machen oder einfaches lernen gehörten irgendwie nicht mehr oder noch nie dazu… Mein neues Ventil mit eingebautem Belohnungssystem, welches mir trügerischen Ruhm und Selbstvertrauen gab, war mein Weg zum E-Sports-Nerd. Alle Spielweisen wurden dokumentiert und aufgezeichnet, sodass ich meinen anonymen Internet-Fans bei taktischen Spielzügen helfen konnte. Werbung von Sponsoren, die mir Premium-Accounts oder eine Kiste Cola sponserten, sind eingearbeitet worden und bestärkten mich in meinem Vorhaben ein immer besserer Gamer zu werden.

Der will nur spielen?

Etwas komplett nachvollziehbares für viele Eltern, doch baute sich nebenher eine Art Rollenspiel im „normalen“ Leben mit meiner Familie auf. Ab hier war das "Spiel" nicht mehr normal und das Loch begann zu wachsen. Ein Spiel in dem ich der Verbrecher und meine Eltern die Polizei war. Ein Spiel gegen meine Eltern?

Der Computer musste aus sicheren Räumen zurückerobert werden und dies zu Zeiten an denen meine berufstätigen Eltern entweder schliefen oder Ihre Arbeit ausübten. Grafikkarten und Desktop-PC-Gehäuse waren zusätzlicher Bestandteil der geheimen Sucht, damit meine Eltern in dem trügerischen Glauben bleiben mussten, dass ich ein normaler Schüler mit ein paar defizitären Fächern sei.

Währenddessen beschritten meine drei Geschwister erfolgreichst Ihre Schulkarrieren und ließen für Naheangehörige und Freunde der Familie, ein perfektes Familienbild entstehen, in dem meine kleinen Verfehlungen nicht auffallen konnte. Es dürfte auch anhand meiner Geschwister jedem Leser offenkundig sein, dass für mich alle Grundlagen, ob in Nachhilfen, Wissen, Büchern und Soziale-Umfelder vorhanden gewesen wären, wenn ich nur damals bereits die Einsicht von heute gehabt hätte. Schule wurde zum Neben-Kriegsschauplatz, da ich ganz einfach nur meiner nächtlichen Lieblingsaktivitäten nachgehen wollte. Der ganze Streit mit Lehreren, Freunden und Eltern wurde in meiner Internetwelt sehr sehr klein und durch immer mehr gewonnene Spiele immer egaler! Mir konnte keiner was anhaben und das glaubte ich wirklich...!

Aus meinen Turnieren ab 01:00 Uhr in der Nacht, in denen ich durch meine Tastatur und Maus der strategische Oberbefehlshaber von Heerscharen aus Pixeln wurde und gleichzeitig via Videoscreen mit meinen Fans teilte, resultierten verdammt lästige Schulzeiten am frühen Morgen, die ich lieber zum Ausruhen verwenden wollte. Um 07:30 Uhr war ich jeden morgen zwar aus dem Haus, doch wusste keiner, dass ich ein Vollzeit-Schulschwänzer geworden war. Ich war im Extrablatt, Stadtbücherei, FitnessFirst, bei meiner Freundin oder ich hatte ganz einfach Freistunden. Warum die Schule nie angerufen hat, obwohl Sie meine Eltern und meine Geschwister alle samt kannten, bleibt bis heute ein Rätsel. Vielleicht ein Wink des Schicksals, weil es dann nicht wie folgt mit mir weitergangen wäre...

Schulsystem Deutschland

Klausuren und Tests sind am Wochenende nachgeschrieben worden und in Mathe, Deutsch, Latein, Geschichte, Musik und Religion so gut ausgefallen, dass die mündliche 6 ausgeglichen wurde. Im Sportunterricht (Nachmittags) hielt ich über alle Jahre 15 Punkte und konnte sogar in den Besitz des Großen-Latinums gelangen. Einen weiteren Ausgleich zu dem ganzen Lehrer-, Eltern- und Lügen-Stress bot meine Volleyballmannschaft, die seit meinem 10 Lebensjahre an meiner Seite spielte und das nötige Selbstvertrauen für meine "heile" Weltansicht erbrachte. Durch meine Körpergröße war ich ein gefragter Mittelblocker, der als Stammspieler ohne großartige Konkurrenz gesetzt war und entsprechend viel Praxis sammeln konnte. Nebenher bin ich noch zum Trompetenunterricht gegangen, um wie alle Familienmitglieder, die kreative Seite zu schulen, die mich sogar in die Musical-Begleitung kleinerer Stücke, wie Pinocchio oder Kleine Sterne beförderte. Insgesamt dürfte spätestens jetzt für jede interessierten Mutter oder Vater klar sein, dass mein Eltern keine Chance hatten, meine verklärte Welt zu erkennen, da ich ja augenscheinlich nur nicht der beste Schüler war, aber ansonsten viele Talente besaß.

Mein größtes Talent war es jedoch Lügennetzwerk aufzubauen, durch welches keiner meiner Freunde, Familienangehörige, Lehrer oder Trainier blicken konnte und ich die Balance immer halten konnte. Habe ich das Spiel also gewonnen, ohne dass meine Gegenspieler bemerkt haben, dass wir ein Spiel spielten? ... zu welchem Preis? Und vor allem was für eine Art Gewinn? Wahrscheinlich den Preis zum am längst pubertierenden Jüngling der Klasse, doch war mir das damals nicht wirklich klar. In meinen Augen lief alles wie am Schnürchen… bis mich mein eigenes Lügennetz einfing!

Lügen haben ganz kurze Beine

Ab der Q1 (12te Klasse im G9 System) sammelten sich meine unentschuldigten Fehlstunden und die Gewissheit meines Schulleiters, dass er mich schon bald loswerden wird. 325 unentschuldigte Fehlstunden führen zur Verwirkung einer Abi Zulassung. 650 unentschuldigte Fehlstunden brachen mir somit das Genick, da zwei Abi Zulassungen und die damit verbundende Möglichkeit die Qualifikationsphase zu wiederholen verstrichen waren.

Am 01.02.2017 bin ich von meinen Oberstufenkoordinatoren, Ursprungsklassenlehrern aus der fünften Klasse und meinem Direktor eingefangen worden und von dem Entschluss, mich der Schule zu verweisen, unterrichtet worden. Diese Meldung ging via Post bei meinen Eltern zum 07.02.2017 ein, die ich weiterhin von nichts wussten. Während dessen habe ich mir einen Job bei EDEKA an der Kasse ergatterte, was wohl der einzige kluge Schritt in meiner persönlichen Internet-Epoche gewesen war. Der geöffnete Brief in den Händen meines Vaters, den ich nicht mehr abfangen wollte und konnte, hat mich mit den Dingen, die ich am Körper trug zum Obdachlosen werden! ... Ja, ich stand von jetzt auf gleich ohne jemanden an meiner Seite auf der Straße. Ich bin einfach ohne Wiederstand aus dem Haus geflüchtet mit der trotzigen Gewissheit, dass ich mich schon irgendwie zurück ins Haus mogeln könnte, wenn gerade keiner aufpasst oder alle schlafen.

Zu diesem Zeitpunkt habe ich die Rechnung aber nicht mit meinen Eltern gemacht, die sämtliche Schlösser austauschten und sogar meine damalige Freundin von meinem Fauxpas unterrichteten

(Im nachhinein der beste, radikalste und weiseste Schachzug meiner Eltern. So viel Courage haben noch nicht viele Eltern Ihren Kindern gegenüber aufgebracht... Ich verdammter Vollidiot habe alles was mir gegeben wurde mit Füßen getreten!)

Im bodenlosen gelandet

Durch den rausschmiss aus dem Gymnasium Paulinum, meiner Familie und dem eigenen Ausschluss aus meinen Freundeskreisen bin ich ganz unten gelandet. Diese Lügenmärchen ist zerplatzt und ließ mich nur noch mit einem Kassenjob auf der Straße zurück. 

(...) Diese Zwangs-Erfahrung hat mich so geprägt, dass ich zwar noch ein wenig weiter in meinen Sumpf fallen musste, mich dann aber am eigenen Schopfe herauszuziehen durfte. Das war nicht mehr nur Pubertät. Das war Dummheit. Gewissenlosigkeit und Arroganz! Gepaart mit einer Computer-Internet-Sucht, die ich mit Abstinenz, Selbstreflexion und Zukunftsplänen aus meinem Leben streichen musste... doch wie stellt das ein Süchtiger an? Alleine gar nicht!

Fundierte Ausbildung

Es bedurfte Helden in meinem neuen Weg, die mir ohne Nachzufragen die Hand reichten. Felix Maasjost und seine Familie waren die ersten Wegweiser in meinem langsamen Aufstieg. Trotz meiner Verfehlungen und Offenbarung aller Lügen Konstrukte legte Felix bei seiner Familie mehrere gute Worte für mich ein, um mir die Chance einer angesehenen Kaufmannsausbildung in dem Ausbildungsbetrieb pma GmbH in Münster zu gewährleisten. Diese Möglichkeit ließ ich nicht mehr verstreichen und wandelte meine Persönlichkeit unter den Blicken meiner Ausbilder in Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit, Disziplin und einem Haufen Fleiß. Daraus folgte ein IHK Abschluss von 100%, festen Anstellung im Ausbildungsbetrieb, zusätzlicher Selbstständigkeit mit 'Next Generation Insurances' und dem Vollzeit-Studium als Abiturient am Abendgymnasium der Stadt Münster, welche jetzt endlich die meisten Stunden meiner Wochen füllen.

... klingt ein wenig so, als könnte ein süchtiger Mensch einfach den Schalter umswitchen und von jetzt auf gleich sagen, dass man seine alten Verfehlungen erkannt und gleich gebannt bekommt ... Dem ist aber absolut nicht so!

Rückfall im neuen Netz

In Selbstbetrug und strategischem Denken war ich nach wie vor stark und ein Funken von Anstand oder Demut kannte mein Gewissen noch gar nicht! Während meiner lukrativen Zeit im gemieteten Eigenheim (20 qm² Zimmer), fester Ausbildungsstelle und dem Alter von 17 Jahren gab ich mich wieder der verdammten Internetwelt aus langweile hin. Anfangs waren es abendlich nur eine Stunde, bis es wieder ausuferte und ich mir sogar Computerprogramme schrieb, die einen anonymen 24/7 Stunden Zugang ohne Kenntnisnahme meines Umfeldes, ob neue Freundin oder meine Ausbilder, erlaubte.

Diesem erneuten Rückfall mit besserem Aufbau meines Lügennetzes konnte ich ab erlangen der nötigen Reflexion - erst zwei Jahre später - nur noch durch absolute Abstinenz entgegen.

Dieser erneute Selbstbetrug und die daraus ermöglichte Erkenntnis ließen die versteckten Pforten meiner damaligen Frustration sprengen. Ich war im luftleeren Raum angekommen, wo es ohne einen drastischen Schritt von MIR keine Zukunft mehr für meine Familie, Freundschaften und Ausbildung gegeben hätte…

Voller Zorn und Selbsthass schmiss ich meinen Computer kurzer Hand aus dem zweiten Stock und begann alles Internetfähige um mich herum unschädlich zu machen... Doch wie soll eine Computer-/ Internet-Abstinenz im Zeitalter des Smartphones, Digitalisierung und technischen Fortschritts funktionieren? Wie sollte ich mich wirklich vor meiner starken Sucht befreien?

Neue Helden. Neue Perspektiven. Neue Leidenschaft!

Ich offenbarte mich endlich nicht nur Felix, sondern endlich allen, die mir helfen konnten! Ich bat um Hilfe und kann gar nicht sagen, wie schwer es mir gefallen ist. Alles wollte ich mit mir selber ausmachen, doch endlich habe ich begriffen, dass es ohne Hilfe nicht geht. Ich stellte die Schwierigkeitsstufe meiner Sucht somit auf "Insane", da Smartphones oder Computer in meinem Alltag überflüssig wurden. Mein Freund die Zeitfresser-Maschine, die mir so viel genommen und rein gar nichts für mein Leben gebracht hat. Wer steckt denn hinter den ganzen Pseudonymen im Internet? Ich kann es bis heute nicht beantworten…

Computer weg – was nun?

... eine ganz neue Freiheit erlangte ich durch diese Schritte, welche alle rational und klug von meinem Umfeld und mir gewählt waren, doch nicht zu Ende gedacht sind ... Was macht man mit der gewonnenen Zeit in der man seinem verhängnisvollen Hobby nachgehangen ist? Es fehlte noch etwas für meine Genesung, das war mir sehr schnell klar. Nur was? Eine neue Erfahrung oder Perspektive musste her. Etwas was meine Leidenschaft neu entfachte und alle meine Energie bündelte. Doch wo findet man sowas und dann auch noch ohne Google?

Wie durch Zauberei und sehr viel Glück trat eine weitere Heldin an meine Seite. Meine lieben Tante Imke mit der Möglichkeit in den 6 Wochen Sommerferien im Insel Circus auf Sylt zu arbeiten.

Ein völlig neues Umfeld erwartet mich, in einem kreativen und menschlichen Bereich, der mir vorher vollkommen Fremd war. Neue Menschen, Strukturen und Weltbilder öffneten mir meine Augen. Schnell wurde mir die große Verantwortung eines Floh-Circus-Trainer-Postens zu Teil, in dem ich eine Gruppe von 20 Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren wöchentlich trainieren durfte, um Freitags allen Eltern Ihre putzigen und zauberhaften Kinder zu präsentieren. Eine jede Woche voller Circus-Magie nahmen wir in uns auf und stürmten die Manege!

Die ehrliche Bestätigung durch die Eltern und kleinen Superstars war aber nur der kleinste Bruchteil der wirklich etwas in mir geändert hat. Es war vielmehr die Liebe, Offenheit und Ehrlichkeit meiner neuen Ferien-Circus-Familie. Ein Lebensereignis, dass mich für alle weiteren Taten geprägt und die ehrlichsten Freunde, wie auch die hübscheste Freundin an meine Seite gestellt hat.

Rückblickend kann ich heute ganz klar festhalten, dass ich ohne dieses Lebensereignis, nicht auf meiner Homepage zu Ihnen sprechen würde, sondern in der anonymen Welt des Internets verlorene wäre.

Danke Imke und Martin!
Danke Circus-Familie!
Danke Felix!
Danke den wichtigsten Personen meines Lebens!
Karen, Jürgen, Lisa, Anne und Tim! Danke!

 

Endlich genieße ich mein Leben in vollen Zügen und versuche einem Jedem die Hand reichen zu können, der Hilfe benötigt!

Erfahren Sie mehr über meinen nun eingeschlagenen Karriereweg als Selbstständiger Unternehmer und entscheiden Sie dann, ob Sie sich eine ehrliche und langfristige Zusammenarbeit mit NextGI vorstellen können:

Neustart - Jung Makler und Gründer - Kurzfassung

Mein Name ist Jan Ruhoff und ich bin glücklicherweise seit 2013 in der Versicherungsbranche tätig. Über meinen Schulfreund (Felix Maasjost) habe ich die Chance erhalten mich im Vorstellungsgespräch unter der Leitung von Herrn Dr. Maasjost (Gesellschafter-Geschäftsführer der pma GmbH) zu beweisen.

Trotz schlechtster Zeugnisse, geschönt mit 650 unentschuldigten Fehlstunden und zahlreichen mangelhaften und ungenügenden Leistungen, wurde mir nach einem Zweistündigen Bewerbungs-Verhöher, die Chance zu Teil eine Lehre als Versicherungs- und Finanzkaufmann zu bestreiten und aus den Fängen meines EDEKA-Schicksals zu befreien.

Diese Chance ließ ich mir nicht mehr entgehen und kann nun eine erfolgreicher Ausbildung (IHK Abschluss: 100%) bei dem qualitätsführenden Maklerpool in Deutschland (www.pma.de) vorweisen. Zusätzlich bin ich nun (2016) fester Bestandteil des 60 Frau und Mann starken Unternehmen der [pma:] GmbH. Im Krankenversicherungsteam helfe ich, als nun mehr Experte für Krankenversicherung meinen Maklerkollegen die besten Produkte und Leistungen am Markt für Ihre Kunden zu finden. Der Weg durch die Duale-Ausbildung zum Versicherungs- und Finanzkaufmann hat mich davon überzeugt, dass die Hilfe eines unabhängigen Maklers ein Privileg für jeden Privathaushalt und Firmenkunden ist, da den meisten nicht bewusst ist, welche Verantwortung ein Makler im Leben eines jeden Individuums besitzt und wie viele Hilfestellung wir Ihnen bieten können!

Aus diesem einfachen Grund habe ich mir auf die Fahne geschrieben unseren Namen wieder vorzeigbar zu machen und bin Unterstützer der Standartisierten Finanzberatung im Versicherungs- und Finanzgewerbe für alle Makler und auch alle unseriösen Verkäufer.

2013 bis 2015 hat sich in mir alles gegen Versicherungen oder Finanzen gesträubt, die mich nur dazu befähigen sollten, mein Abitur nachholen zu können, doch kam im Jahre 2015 die Initative DEFINO in unser Haus, um mit allen Mitarbeitern Seminare bishin zur DEFINO Zertifizierung durchzuführen. Dieser Schritt beförderte mich umgehend in das Kompetenz-Team der pma. Aus den Background Informationen und Mitarbeiten konnte ich 02.2017 mein Start-UP 'Next Generation Insurances' nebenher gründen, um alles Wissen in eine Kundenanalyse umzuprogrammiern und nicht mehr die Makler, Berater und Verkäufer überzeugen zu müssen, sondern gleich Sie ansprechen zu können! 

Ausbildungsende 07/2016

Aus dem Wunsch nach noch mehr Freiheit habe ich den Weg des selbstständigen online All-Finanz-Maklers eingeschlagen, um jederzeit und von überall helfen zu können. Überdies die Produktwelten der Versicherungen, Finanzinstitute und Banken gleichzeitig abzubilden.

Zusätzlich bin ich zum Wintersemester 2016 am Abendgymnasium der Stadt Münster aufgenommen worden. Meine Leistungskurse (Biologie und Deutsch) mit zusätzlichen Grundkursen (Mathe, Geschichte, Englisch und Volkswirtschaften) entsprechen zwar nicht meiner abendlichen Traumbeschäftigung, doch sind diese die notwendige Hürde, um noch an der Westfälischen Wilhelms-Universität das Studium zum Informatiker oder Wirtschaftsinformatiker absolvieren zu können.

Bleibt dann noch Zeit übrig, findet man mich im Schwimmbad oder durchs Münsterland sporteln, da mich die Leidenschaft des Triathlons gepackt hat. Aus Zeitgründen müssen meine früheren Hobbies (Beach-Volleyball und Trompete) hinten angestellt werden, um den persönlichen Kontakt zu meinen Kunden aufrecht erhalten zu können.

NextGI und Makler (Vorteile)

Was hebt mich Jung-Unternehmer nun von meinen Maklerkollegen ab?

IT-Affinität, Marketing, Buchhaltung, Steuern, Finanzielle-Unabhängigkeit durch Selbst-Finanzierung aus Teilzeitanstellung, Maklerstatus, junges Alter, mein Werdegang in Kombination mit der 35 jährigen Erfahrung meiner Ausbilder der pma GmbH im Rücken der NextGI. Das dürften ein paar Alleinstellungsmerkmale sein ...

Doch sind wir - von den Versicherungsgesellschaften unabhängige Makler (Versicherungsvertragsgesetz - VVG §59, 3) - im gesetzlichen Auftritt die Selben und es ist Ihre freie Entscheidung, wer Ihnen unsere bevorzugte Dienstleistung offenbaren soll.

Allgemein sind Makler bestrebt, der Verpflichtungen im Sinne des Kunden nachzukommen (Versicherungsvertragsgesetz - VVG §60, 1) und uns entschieden von der Ausschließlichkeit und Mehrfach-Agenten abzugrenzen! Ihre Bedürfnisse stehen immer an erster Stelle und verhelfen uns Maklern zu einer Geschäftsbeziehung auf Augenhöhe! Fällt Ihnen eine Verfehlung des Maklers auf, sind wir seit dem BGH-Urteil am 22.5.1985 durch das sogenannte "Sachwalturteil" mit vorsätzlicher oder fahrlässiger Falschberatung, vertraglichen Verletzungen oder Datenschutzwiderstößen, so gut wie im Gefängnis. Sie bekommen ab Tag eins die Kontaktdaten des Ombudsmanns, Versicherungen und weiteren Ansprechpartner an die Hand. Da ich mir jedoch noch nie etwas zu Schulden hab kommen lassen und auch nicht werde, trete ich in diesem Zusammenhang sehr gewissenhaft, professionell und für manche etwas zu genau auf, doch haben Sie einmal verstanden, was ein Maklervertrag uns aufbührdet und in welchen Schutzmantel Sie gehüllt werden, verstehen Sie schnell, dass wir in der am strengsten limitierten und geregelten Branche arbeiten, die es momentan am deutschen Markt gibt.

Vieles wurde in der Vergangenheit an Vertrauen verbrannt und damit es nicht wieder passiert stehe ich für Standartisierung der Beratungsleistungen!

Wir übernehmen alle Vorarbeiten, Nacharbeiten, Abschlussarbeiten, Haftungen und saubere Dokumentation für Sie und stehen vor Vertragsabschluss gänzlich ohne jedes Geld da. Dieses Geld wird bei uns Maklern "Courtage" genannt und diese Courtage erhalten wir dann auch nicht von Ihnen, sondern über die Gesellschaft durch Vermittlung eines zufrieden Kunden. Übrigens sind auch die ganzen Vergleichsportale, wie Check24, FinTechs aller Arten, Wefox, Insuro und auch meine Vergleichsrechner reines Vermittlungswerkzeuge! Nur bei deren größen fehlt dann der Kundenservice und der Gedanke einer nachhaltigen Geschäftsbeziehung, durch welche wir immer mehr allein gelassene Kunden erobern und von unserer Next Generation Insurances überzeugen können. Ob Sie hier oder woanders einen Abschluss im Internet generieren, werden die Postwege, Leistungen und Courtagen immer die gleichen bleiben, doch gibt es bei uns da entschieden viel mehr! Service, Verbraucherschutz und Transparenz, welche Sie in Ihrer Auswahl niemals vergessen sollten. Die Versicherer benötigen genau uns unabhängigen Vermittler und Berater, um diesem schändlichen Branchenrufs entgegen zu wirken. Zusätzlich feuern wir den Wettbewerb der Gesellschaften an, weil wir absolut frei sind und nur die besten Produkte und Dienstleister unseren Kunden vermitteln.

Zusammengefasst sind wir Ihr persönlicher Problemlöser für jedes einzelne finanzielle Projekt oder Problem, dass Sie oder Ihre Angehörigen haben.

Ans Herz möchte ich Ihnen natürlich die wachsende Next Generation Insurances, welche schon bald weitere Makler und Angestellte aufweisen wird, doch gibt es so viele gute Makler da draußen, dass es das wichtigste ist, dass Sie unseren Mehrwert verstanden haben.

Neue Ansprechpartner

Der individuelle und eingeständige DIN-Finanzfahrplan ist der erste Schritt, den jeder Interessierte im Kundenportal testen sollte. Ohne sich für einen Makler entschieden zu haben. Eingeständig an Ihrem Smartphone erstellbar zur Offenbarung des Versicherungsdschungels. Dieser Schritt soll Ihnen offenbaren, was Sie denn wirklich noch für Versicherungen oder Finanzrücklagen bilden sollten. Dieser Fahrplan steht komplett unter der Fahne des Verbaucherschutzes und freut sich über Mundpropagander in weitere Haushalte integriert zu werden.

Wir stehen auf Transparenz, Sicherheit und Abgrenzung von Verkäufern, die nicht die individuellen Bedürfnisse, sondern Ihr Portmonee fest im Blickfeld haben. 

Transparenz - Ehrlichkeit - Zusammenarbeit

Versicherungen und Finanzen sind ehrlich gesagt unglaublich unsexy! Ein miserabler Branchen Ruf und man müsste meinen, dass die tägliche Recherche nach Produkten, Rabatten und Innovationen, auf einen rostigen Nagel im Kopf des Maklers zurückzuführen sei. Warum hat der Berater/Makler denn kein Jura studiert, wenn er sich täglich mit Bedigungen, Vertragsgesetzgebungen und anderen Rechtsgebieten herumschlagen muss, weil Sie und Er ihre Berufung gegen jeden Rationalismus einfach lieben!

Next Generation Insurances ist aus der Leidenschaft für Versicherungen-Finanzen-Immobilien-Verbraucherschutz und der damit verbundenen Zusammenarbeit mit Menschen entstanden.  

Wir handeln in Ihrem Auftrag. Stehen ein Leben lang an Ihrer Seite, um unkompliziert den besten Weg im Versicherungs- und Finanzdschungel zu weisen. Zudem wollen wir Sie vor den verschlugenen Wegen der Versicherungsbranche beschützen, indem wir auf Kundenwünsche reagieren und Innovationen erschaffen, die die nächste Generation begeistert:

Beweise mit Zeugnissen

Weil mich nun schon mehrere Interessenten auf die Glaubwürdigkeit meiner Dreigleisigkeit und der wilden Aufholjagt der alten Klassenkameraden aus den 4 Jahrgängen am Gymnasium Paulinum angesprochen haben, veröffentlich ich ganz einfach meine Zeugnisse, Urkunden und Auszeichnungen, um schnell klar zu machen, dass mir das oben geschriebene wichtig ist! 

Ein verpönter Schritt in der jungen Facebook, Instagram und Snapchat Generation, welche solche zur Schaustellungen mit Arroganz abstempeln, doch will ich genau euch Fragen, ob nicht genau wir jungen Menschen von diesen Zeugnissen geprägt sind, weil uns in unserer Gesellschaft/Schulsystem nichts anderes vorgelebt wird. Es muss etwas gelernt werden, was mit dem späteren Leben, Chancen und Träumen nichts zu tun hat, nur um eine Note zu erreichen, die dann von Personalchefs, Sozialenumfeldern oder Aussenstehenden zur Einschätzung deiner Person herangezogen werden.

Gäbe es mittlerweile eine andere Möglichkeit meine Laufbahn zu beweisen, so wäre mir mit Rat von euch sehr geholfen!

Liebe Grüße und hoffentlich bald mit eurer Vorstellung in meinem Büro!

Jan Ruhoff

Makler Schule

01.11.2015

DIN-Standard für Privathaushalte

01.10.2017

 

Vertriebsrally - Immer alle Fortbildungen.

01.05.2017

Pflege-Beratungs-Experte

 

 

 

 

30.06.2016

100 Punkte in der mündlichen Prüfung

01.02.2017

Ein guter Start und Grundlage in mein abendliches Hobby!

 

01.08.2017

Ein errechneter Schnitt von 1,39% ist noch ausbaufähig.

 


Mein Ausbildungsbetrieb

Mein Ausbildungsbetrieb

Versicherung und Finanzen News

Versicherung und Finanzen News


 
Schließen
loading

Video wird geladen...