Online Versicherungsmakler mit Fliege

015781800651 - Hast Du eine Frage?

Haftpflicht

Benötigst Du wirklich alle Baussteine der PHV Absicherung?

Eine Private-Haftpflichtversicherung deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden bis zur Deckungssumme. Zusatzleistungen können mitversichert werden und legen die entsprechende Entscheidungsgrundlage in der Tarifauswahl.

Personenschäden  

Sind Menschen an einem Schaden beteiligt, so spricht man von einem Personenschaden. Ein Beispiel: Sie überqueren fahrlässig/versehentlich bei Rot die Ampel. Ein Motorradfahrer muss Ihnen abrupt ausweichen und stürzt dabei unglücklich. Im Krankenhaus wird eine Querschnittslähmung festgestellt.

Die Schadenhöhen erreichen bei Personenschäden auf Grund von eventuellen Rentenzahlungen oder einmaligen Kapitalleistung, schnell eine sechstellige Summe. Neben den Kosten für die medizinische Betreuung, Reha-Maßnahmen und einen behindertengerechten Wohnungsumbau können unter anderem auch Schmerzensgeld und die Kompensation des Verdienstausfalls anfallen. Daher sollte die Deckungssumme für Personenschäden bei der Privathaftpflicht ausreichend hoch gewählt sein. Zu empfehlen sind mindestens 10 Millionen Euro.

Zu beachten ist jedoch, dass die Privathaftpflichtversicherung bei Schäden, die der Versicherte als Autofahrer verursacht, keinen Versicherungsschutz bietet (dies übernimmt die Kfz-Haftpflichtversicherung).

Sachschäden  

Wenn fremde Dinge durch das Verschulden des Versicherten beschädigt oder zerstört werden, handelt es sich um einen Sachsachaden (z. B. Wenn man bei Freunden aus Versehen Rotwein auf den Teppich verschüttet). 
Die Privathaftpflichtversicherung leistet als Entschädigung grundsätzlich maximal den Zeitwert des beschädigten oder zerstörten Gegenstandes.

Vermögensschäden  

Bei einem Vermögensschaden entsteht einem Dritten ein finanzieller Schaden. 
Ein typisches Beispiel ist wenn die Versicherten bei Freunden zu Besuch sind, Ihre Kinder in der Wohnung unbeaufsichtigt spielen und dabei eine Service-Telefonnummer wählen, durch die hohe Kosten entstehen. 

Schlüsselverlust  

Der Verlust von fremden privaten, beruflichen oder ehrenamtlichen Schlüsseln ist in vielen Tarifen integriert oder kann bei vielen Tarifen zusätzlich eingeschlossen werden.

Forderungsausfalldeckung  

Dieser Bestandteil einer Haftpflichtversicherung schützt den Versicherten davor, selbst als Opfer eines Haftpflichtschadens auf den entstandenen Kosten sitzen zu bleiben. Wenn der Verursacher eines Schadens nicht zahlungsfähig ist und keinen eigenen Haftpflichtschutz besitzt, kann der Geschädigte seine Kosten nicht geltend machen. Für die Leistungspflicht muss zwingend ein gerichtlich erwirkter Titel vorliegen. Viele Gesellschaften leisten erst ab einer gewissen Schadenhöhe.

Deliktunfähige Kinder  

Kinder können bis zur Vollendung des 7. Lebensjahrs (im Straßenverkehr bis zum 10. Jahr) nicht selbst haftbar gemacht werden. Sie sind laut BGB deliktunfähig. Wenn auch keine Aufsichtspflichtverletzung der Eltern vorliegt, hat der Geschädigte keinen Anspruch auf Schadensersatz. Durch den Einschluss dieser Leistung kann die „Einrede der Deliktunfähigkeit“ ausgeschlossen werden, da oftmals die „moralische Verpflichtung“ gegenüber dem Geschädigten wie z. B. dem Nachbarn bleibt.

Gefälligkeitsschäden  

Ein Gefälligkeitsschaden liegt dann vor, wenn die Schadenursache aus einer Gefälligkeitshandlung entsteht. Dies ist der Fall, wenn der Versicherungsnehmer anderen auf deren Wunsch einen Freundschaftsdienst erweist.

Praxisbeispiel:
Der Versicherungsnehmer hilft einem Freund beim Umzug und lässt dabei die wertvolle Vase fallen.

Mietsachschäden  

Nach den allgemeinen Haftpflichtbedingungen sind Schäden an gemieteten Sachen ausgeschlossen. In der Privathaftpflichtversicherung sind diese Schäden oftmals integriert, sofern es sich um die Beschädigung der eigenen gemieteten Wohnräume handelt.

Ehrenamt  

Das Ehrenamt ist keine private Tätigkeit, daher sind Schäden aus einer solchen Tätigkeit nur dann versichert, wenn der Versicherer sie ausdrücklich in den Versicherungsschutz einschließt.

Innovationsklausel  

Zukünftige beitragsfreie Leistungs-, bzw. Bedingungsverbesserungen gelten automatisch mitversichert.

Leistungsgarantie  

Der Versicherer garantiert, dass er von den GDV-Musterbedingungen (Musterbedingungen des Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.) nicht zum Nachteil des Versicherungsnehmers abweicht.

Datenaustausch & Internet  

Sofern bei der Nutzung des Internets versehentlich Viren oder Trojaner verbreitet werden und ein Dritter dadurch geschädigt wird, greift diese Klausel.

Wind- & Surfbretter  

Sofern diese Klausel mitversichert ist, besteht Versicherungsschutz für den Besitz oder die Nutzung eigener und fremder Surf- und/oder Windsurfbretter.


Dieser Vergleichsrechner wird von einem externen Anbieter bereitgestellt | Datenschutzerklärung
Ladevorgang läuft, bitte warten.
Ladebalken

 
Schließen
loading

Video wird geladen...